Vorwort: Wo is dat allens kamen? As de leve Gott fardig wöör mit sien Wark, bekeek he de Welt un see:

"So gefallt se me noch nich, dat Best fehlt !"  - Un he geev ehr de Musik.

Am Anfang stand ein Oldtimer-Schlagzeug.

Darum herum bildete sich eine Band. Und was für eine !

1985 fing es mit Protestliedern zur Klampfe an.

Helmut, Robert und Heide

Im gleichen Jahr kam besagtes Schlagzeug mit Drummer Uli Bojes, sowie Rüdiger Robbers am Baß

und Frank Zwadlo als Gitarrist dazu. Im frisch gebauten Keller im Hause Robbers in Ristedt  begann man

Rockmusik zu machen und schon bald kam Hörbares zustande.

Die Fans forderten und bekamen ihren ersten Liveauftritt. Im Sommer 1986 spielte die Band auf der

"Fahrrad-Fete" von Rüdiger und Ute Robbers in Bremen-Walle. Weitere Auftritte bei Privatfeten folgten.

Der erste öffentliche Auftritt war dann am am 31.01.1987 im Schwimmverein an der Weser (s. Bild unten)

Uli, Rüdiger, Helmut, Robert und Frank

Höhepunkt war der Auftritt beim Golf-Club Syke.

Im Januar 1993 verließen Rüdiger, Uli und Robert die Band und Carsten und Matze kamen neu hinzu.

  Matze, Helmut, Frank und Carsten

Viel Zeit zum Einspielen blieb nicht, denn am 30.04.1993  war schon der erste Auftritt der neuen Besetzung im

Dreimädelhaus in Kirchseelte. Es wurde zum Geburtstag eines Staatsanwaltes aufgespielt. Eine Anzeige

blieb aus. Alle folgenden Gigs aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Unter "Wir über uns" sind die

denkwürdigsten aufgeführt. 1995 kam mit Heinz Brüning zum erstem Mal Keyboard-Sound in die Band. Die erste

CD für die Fans wurde in wochenlanger Arbeit produziert. "Average Output" findet sich durch berufliche

Beziehungen und private Bekanntschaften heute auch in CD-Regalen in Brasilien, Kanada, Japan und

bei der Chansonsängerin Margot  Werner in München.

Nach knapp 10 Jahren stieg Heinz nach einem wunderschönen Abschiedsauftritt im weltgrößten Kleinwagen-

museum in Störy aus. Danach soielte er bei den "Colibris" und "Cool Breeze".

 Heinz. Der Mann, der uns beibrachte bis 4 zu zählen.


Ines Dahn schloß sich uns als Sängerin an. Ihre traumhaften Versionen von "Sexy Hexy" und "What's Up"

sind auf der 2. Fan-CD "Jump Over The Fence" zu hören. Vera Robbers am Keyboard, Percussion und

Backgroundgesang vervollständigte die Besetzung, die das 20 jährige Jubiläum der Band im Syker

Kreismuseum feiern konnte.


Die Jubiläums-Besetzung April 2005: Frank, Helmut, Carsten, Vera, Matze, Ines im Auto.

Ines hatte den Altersdurchschnitt mächtig gedrückt. Ihre jugendlichen Interessen zogen Sie bald fort.

Durch ein zufälliges Treffen bei einem Schulfest, bei dem sich Matze und Fred kennenlernten,

hatten wir kurz darauf einen zweiten Leadgitarristen.

  Helmut, Fred und Frank im Casa Viva

Am 03. April 2008 stieg unser Gründungsmitglied Frank aus. Zeitlich wurde es für ihn leider

immer schwieriger. Als Rentner plant er viele Reisen und Ausflüge und so konnte er nur noch selten

an den Proben teilnehmen. Wenn seine knapp bemessene Zeit es zuläßt, spielt er jetzt in der neu

gegründeten Formation "Mixed Ages", Die Truppe spielt im Vereinsheim vom Schwimmverein Bremen 10.

Und was ? Natürlich jede Menge Shadows-Songs. Mal reinschauen lohnt sich !

Sein letzter Auftritt mit uns, bei der Weyhe-Gastro-Nacht 2008 im "Casa Viva", war ein sehr schöner

und würdiger Abschluß. Wir wünschen ihm viel Spaß auf seinen Reisen und mit seiner neuen Band.

Frank. Ein super Gitarrist. Es war uns eine Ehre mit Dir spielen zu dürfen !


Am 15.12.2012 und nach genau 20 Jahren gab unser Carsten sein Abschieds-

konzert (siehe Extra-Seite). In den vergangenen 2 Jahren hatte sich für ihn

persönlich sehr viel verändert. Eine Situation, in der man vieles auf den Prüf-

stand stellt und neu bewertet. So reifte bei ihm nach langer Überlegung der

Entschluß, auch musikalisch noch einmal Neuland zu betreten und einer neu

gegründeten Band mit seiner fantastischen Stimme und seiner Erfahrung auf

die Bühne zu helfen. Genauso, wie er unsere Gruppe seinerzeit voran gebracht

hat mit seinem Gesang und seiner Bühnenpräsenz. Carsten war BORDERLINE

durch und durch.

Wenn man soviele gemeinsame Jahre und wunderschöne Erlebnisse miteinander

erlebt hat, ist so ein Abschied besonders traurig ! Aber natürlich akzeptieren

wir seinen Wunsch nach Veränderung und wünschen unserem CARSTEN viel

Spaß und Freude bei allem, was er jetzt anpackt ! Das er bei seiner Musik

weiter so leidenschaftlich bleibt, wie wir ihn kennen, voller Herzblut und

Spielfreude. Und bei den Segeltouren immer eine Handbreit Wasser unterm

Kiel !


Jürgen aus Berlin

Ein Allround-Musiker, mit einem feinen Händchen an der Gitarre, dazu kann er

noch Taste und Saxophon.

Obendrein kann er auch prima singen !

Der beste Musiker, der jemals in unserer Band spielte !

Im März 2013 zu uns gestoßen, hat er sich sofort in unsere Lieder eingespielt

und auch gleich einige Super-Songs neu reingebracht.

Anfang 2017 verließ er uns wieder und spielt jetzt in einer Country-Band

bei der auch unser Fred die Saiten zupft.

VIEL ERFOLG UND VIEL SPASS MIT DEINER NEUEN TRUPPE !!



Wir und unsere Fans danken allen ehemaligen Mitspielern für die vielen

schönen Jahre, die unvergesslichen Auftritte und den Spaß, den wir 

immer miteinander hatten !
**********************************************************************************************




Immer und in allen Besetzungen war der Spaß an der Musik das Wichtigste !

Ein kleines Gedicht, dass Vera am 11.12.1989 schrieb,  beschreibt unsere Motivation sehr treffend.

"Sich ganz der Musik hingeben,

fühlen-spüren, innerlich beben,

die Wogen der Seele glätten und eben

einfach drauf losleben! "